Bischofswiesen (dpa) - Die Snowboarder Anke Karstens aus Piding und der Aschheimer Patrick Bussler sind neue deutsche Meister im Parallel-Riesenslalom. Die 25 Jahre alte Karstens gewann in Bischofswiesen beim internationalen Wettkampf im Finale gegen Selina Jörg aus Sonthofen.

Eine Woche vor der WM im spanischen La Molina wurde Isabella Laböck Dritte. Bei den Männern setzte sich Bussler beim Sieg des Franzosen Charlie Cosnier im kleinen Endlauf um Platz drei gegen Lukas Mathis aus Österreich durch.

Rückkehrerin Amelie Kober, Olympia-Zweite von 2006, schied einen Monat nach Ende ihrer Babypause im zweiten Qualifikationslauf aus. Ihre Teamkollegin Karstens zeigte sich nach dem Titelgewinn erleichtert: «Der Sieg war sehr wichtig für mich. Die letzten Rennen waren für mich nicht zufriedenstellend. Von daher war es gut, endlich wieder zehn Läufe zu machen und bis zum Ende mit dabei zu sein.» Bislang erreichte sie einen zwölften Platz als bestes Weltcup- Resultat in der WM-Saison.

Insgesamt fahren in Karstens, Jörg, Laböck, Kober und Bussler fünf Mitglieder aus dem Race-Team des Snowboard Verbands Deutschland zu den Titelkämpfen nach Spanien (15. bis 22. Januar). «Der Titel ist ein gutes Zeichen für die WM», sagte Bussler.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer