Bischofshofen (dpa) - Trotz seines Sturzes während der Vierschanzen-Tournee will Skispringer Severin Freund am Wochenende beim Weltcup in Wilingen starten.

«Ich fahr sicher nach Willingen. Wenn man sich wo gut auf das Skifliegen vorbereiten kann, dann in Willingen», sagte der Tournee-Zweite in der ARD.

Freund war bei der Tournee vor dem dritten Springen in Innsbruck im Training gestürzt, danach war über sein Gesundheitszustand gerätselt worden. Im Finale in Bischofshofen überzeugte der Skisprung-Weltmeister, beendete die Tournee als Gesamt-Zweiter hinter dem Slowenen Peter Prevc. Beim Springen, sagte Freund, habe er keine Schmerzen, eher bei alltäglichen Dingen. Beim Weltcup in Willingen steht am Samstag ein Team-Springen auf dem Programm. Im hessischen Upland wird dann am Sonntag der Einzel-Wettbewerb gesprungen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer