Sieg
Sara Takanashi hat sich ihren zwölften Saisonsieg gesichert. Foto: John G. Mabanglo

Sara Takanashi hat sich ihren zwölften Saisonsieg gesichert. Foto: John G. Mabanglo

dpa

Sara Takanashi hat sich ihren zwölften Saisonsieg gesichert. Foto: John G. Mabanglo

Rasnov (dpa) - In Abwesenheit von Olympiasiegerin Carina Vogt hat
Sara Takanashi mit einem ungefährdeten Doppelsieg beim Skisprung-Weltcup der Damen im rumänischen Rasnov vorzeitig den Gewinn der Großen Kristallkugel perfekt gemacht.

Die Japanerin feierte mit Weiten von 85 und 93,5 Metern ihren zwölften Saisonsieg und verwies Jessica Jerome aus den USA und die Italienerin Evelyn Insam auf die Plätze. Beste deutsche Springerin war Katharina Althaus auf Rang zehn. Die Oberstdorferin kam auf 83,5 und 84 Meter. Ulrike Gräßler aus Klingenthal wurde mit 78,5 und 93 Metern Elfte.

Bereits am Samstag hatte sich Takanashi den Gesamtsieg im Weltcup gesichert. Mit 100,5 und 99 Metern verwies die Olympia-Vierte die Norwegerin Maren Lundby und ihre Landsfrau Yuki Ito auf die Plätze. Als Siebte verzeichnete Gräßler ihr bestes Weltcupergebnis in diesem Winter. Die Sächsin sprang 90,5 und 86 Meter weit. Althaus wurde Elfte.

Olympiasiegerin Vogt musste wegen einer Entzündung im Knie passen. Auch die vierte deutsche Olympia-Starterin, Gianina Ernst, fehlte. Die 15-Jährige legte wegen schulischer Verpflichtungen eine Weltcup-Pause ein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer