Rücktritt
Skispringer Wolfgang Loitzl erklärte seinen Rücktritt. Foto: Erwin Scheriau

Skispringer Wolfgang Loitzl erklärte seinen Rücktritt. Foto: Erwin Scheriau

dpa

Skispringer Wolfgang Loitzl erklärte seinen Rücktritt. Foto: Erwin Scheriau

Tauplitz (dpa) - Wolfgang Loitzl hat das Ende seiner Skisprung-Karriere verkündet. Der Österreicher begründete seinen Rücktritt vor dem Weltcup am Kulm mit der fehlenden sportlichen Perspektive.

«Die Erfolglosigkeit ist der Hauptgrund. Die letzten Wochen im Winter waren für mich sehr schwierig, es ist wenig in die richtige Richtung gegangen. Das Arbeiten für den Erfolg war sehr mühsam», sagte der Team-Olympiasieger von 2010.

Zu Loitzls größten Erfolgen gehörten ferner der WM-Titel 2009 und der Gesamtsieg bei der Vierschanzentournee im gleichen Jahr. Loitzl, der am kommenden Dienstag seinen 35. Geburtstag feiert, hatte in dieser Saison nicht zu seiner Form gefunden und war zuletzt nicht für die Vierschanzentournee berücksichtigt worden. In seiner Karriere gewann er bei Großereignissen insgesamt acht Goldmedaillen mit der Mannschaft und vier Weltcupwettbewerbe.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer