Noch fehlt der Schnee in Willingen. Foto: Uwe Zucchi
Noch fehlt der Schnee in Willingen. Foto: Uwe Zucchi

Noch fehlt der Schnee in Willingen. Foto: Uwe Zucchi

dpa

Noch fehlt der Schnee in Willingen. Foto: Uwe Zucchi

Willingen/Neuss (dpa/Red) - Wegen Schneemangels lassen die Veranstalter des Skisprung-Weltcups in Willingen vom 31. Januar bis 2. Februar den weißen Belag aus vier Bundesländern per Lastwagen nach Nordhessen karren - unter anderem aus der Neusser Skihalle.

Der Ski-Club hat die noch für die Olympia-Generalprobe benötigten 2500 Kubikmeter Schnee außerdem im Skidom in Bispingen, im Weltcuport Titisee-Neustadt und als Crash-Eis in Bremerhaven bestellt.

Rund 1000 Kubikmeter Kunstschnee sind an der größten Großschanze der Welt unter großen Planen wie ein Schatz gesichert. «Es ist bei uns seit 1995 noch nie ein Weltcup wegen fehlendem Schnee ausgefallen, das wird auch diesmal nicht passieren», versicherte OK-Chef Jürgen Hensel.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer