Sturz
Manuel Fettner ist schwer gestürzt. Foto: Georg Hochmuth

Manuel Fettner ist schwer gestürzt. Foto: Georg Hochmuth

dpa

Manuel Fettner ist schwer gestürzt. Foto: Georg Hochmuth

Bischofshofen (dpa) - Die Skispringer Manuel Fettner und Denis Kornilow sind in der Qualifikation zum Finale der 61. Vierschanzentournee gestürzt. Bei dem Österreicher Fettner ging nach dem Aufsprung die Bindung am rechten Ski auf und er prallte auf seinen rechten Arm.

Fettner wurde mit einem Rettungsschlitten aus dem Zielraum gebracht. Er wurde mit dem Verdacht auf eine Ellenbogenverletzung zum Röntgen gebracht. «Der Manuel hat bis zum letzten Moment versucht, den Sprung zu stehen», sagte Austria-Coach Alexander Pointner, der nicht die Präparierung des Aufsprungs kritisieren wollte: «Die Tournee-Veranstalter haben sich sehr viel Mühe gegeben.»

Zuvor war der Russe Kornilow gestürzt und verletzt abtransportiert worden. Kurze Zeit später konnte er allerdings bereits wieder laufen. «Der Aufsprung ist aufgrund des Wetters sehr grenzwertig, wellig, man muss extrem aufpassen», sagte Martin Schmitt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer