Juliane Seyfarth
Juliane Seyfarth in Aktion. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Juliane Seyfarth in Aktion. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

dpa

Juliane Seyfarth in Aktion. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Ljubno (dpa) - In Abwesenheit von Olympiasiegerin Carina Vogt haben die deutschen Skispringerinnen beim Weltcup im slowenischen Ljubno einen Top-Ten-Platz klar verpasst. Als beste DSV-Starterin landete Juliane Seyfarth mit Sprüngen von 84,5 und 81 Metern auf dem 13. Rang.

Die Japanerin Sara Takanashi feierte mit 88 und 90 Metern ihren vierten Saisonsieg. Sie verwies Weltcup-Spitzenreiterin Daniela Iraschko-Stolz aus Österreich, die auf 89 und 88 Meter kam, um 3,1 Punkte auf Rang zwei. Dritte wurde die Amerikanerin Sarah Hendrickson. Von den deutschen Damen schafften es noch Svenja Würth (25.), Anna Häfele (27.) und Anna Rupprecht (30.) in die Punkte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer