Ausflug
Evi Sachenbacher-Stehle schnallt für den Prolog das Gewehr wieder ab. Foto: Barbara Gindl

Evi Sachenbacher-Stehle schnallt für den Prolog das Gewehr wieder ab. Foto: Barbara Gindl

dpa

Evi Sachenbacher-Stehle schnallt für den Prolog das Gewehr wieder ab. Foto: Barbara Gindl

Oberhof (dpa) - Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle gibt am Samstag ein Comeback im Langlauf. Beim Prolog der Tour de Ski geht die zweimalige Langlauf-Olympiasiegerin in Oberhof an den Start. Das gab die Bayerin aus Reit im Winkl bekannt.

Langlauf-Bundestrainer Frank Ullrich begründete den Start mit trainingsmethodischen Gesichtspunkten, die mit den Biathlon-Verantwortlichen abgesprochen wurden. Sachenbacher-Stehle, die die zweite Saison im Biathlon startet, war im bisherigen Saisonverlauf noch nicht wie gewünscht in Form gekommen und soll sich in Oberhof unter Wettkampfbedingungen auf den Biathlon-Weltcup vom 3. bis 5. Januar an gleicher Stelle vorbereiten.

Wenn Evi Sachenbacher-Stehle sich gut fühlt, ist nach Aussage von Coach Ullrich auch noch ein Start auf der ersten Etappe in Oberhof denkbar. Diese wurde am Donnerstag wegen der vorfrühlingshaften Temperaturen geändert und sollte der Athletin zugutekommen. Aus der neun-Kilometer-Verfolgung in der klassischen Technik wurde ein Freistilsprint. In dieser Disziplin war die 33-Jährige 2005 WM-Zweite geworden.

Möglicher Nebeneffekt guter Ergebnisse von Sachenbacher-Stehle könnten Ranglisten-Punkte des Weltverbandes FIS sein, mit denen sie im Notfall auch bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi eine Staffel-Alternative bei den Spezialisten wäre. Auch Biathlet Arnd Peiffer wird den Prolog zur Tour de Ski bestreiten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer