Axel Teichmann (l) und Tobias Angerer sind in Frankreich nicht am Start.
Axel Teichmann (l) und Tobias Angerer sind in Frankreich nicht am Start.

Axel Teichmann (l) und Tobias Angerer sind in Frankreich nicht am Start.

dpa

Axel Teichmann (l) und Tobias Angerer sind in Frankreich nicht am Start.

Leipzig (dpa) - Die deutschen Langläufer sind mit einem sechsköpfigen Rumpfteam zum Weltcup ins französische La Clusaz gereist.

Axel Teichmann und Jens Filbrich stehen nach überstandener Krankheit zwar wieder im Training, müssen nach Angaben des Deutschen Skiverbandes (DSV) aber auf einen Start ebenso verzichten wie Franz Göring und Tom Reichel, die beide erneut gesundheitliche Probleme haben. Fehlen wird auch Tobias Angerer. Der Vachendorfer legt eine Wettkampfpause ein, um sich speziell auf die Tour de Ski vorbereiten zu können. Somit werden die Männer nur durch Philipp Marschall und Tim Tscharnke vertreten sein.

Auch Evi Sachenbacher-Stehle legt eine Wettkampfpause ein. Dies hatte ursprünglich auch Nicole Fessel vor. Doch aufgrund der dünnen Personaldecke fährt sie doch mit nach La Clusaz, wird dort aber nur in der Staffel laufen. Als einzige DSV-Langläuferinnen werden Steffi Böhler und Kathrin Zeller am Wochenende zweimal an den Start gehen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer