Zweiter
Eric Frenzel liegt nach dem Springen in Trondheim auf Rang zwei. Foto: Ned Alley

Eric Frenzel liegt nach dem Springen in Trondheim auf Rang zwei. Foto: Ned Alley

dpa

Eric Frenzel liegt nach dem Springen in Trondheim auf Rang zwei. Foto: Ned Alley

Trondheim (dpa) - Eric Frenzel hat sich beim Springen die Chance auf einen Sieg beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Trondheim gewahrt.

Der Olympiasieger und Weltmeister belegte auf der großen Schanze mit 134 Metern Platz zwei und muss im 10-Kilometer-Lauf am Nachmittag 27 Sekunden auf Akito Watabe aufholen. Der Japaner sprang 137,5 Meter.

Dritter nach dem Springen ist der Norweger Haavard Klemetsen, der auf 130 Meter kam und einen Rückstand von 39 Sekunden hat. Zweitbester DSV-Kombinierer auf der Schanze war Manuel Faißt aus Baiersbronn. Er muss als Sechser 1:27 Minuten wettmachen. Vortagssieger Jørgen Gråbak aus Norwegen ist vor dem Lauf Elfter mit einem Rückstand von 1:46 Minuten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer