Oberwiesenthal (dpa) - Die deutschen nordischen Kombinierer sind mit einem Dreifach-Erfolg in den Sommer-Grand-Prix gestartet. Weltmeister und Lokalmatador Eric Frenzel setzte sich in Oberwiesenthal bei dem Wettbewerb mit einem Sprung und einem 10-Kilometer-Lauf auf Rollskiern durch.

Im Spurt einer zehnköpfigen Spitzengruppe verwies der Oberwiesenthaler seine Teamkollegen Björn Kircheisen aus Johanngeorgenstadt und den Oberstdorfer Johannes Rydzek auf die weiteren Podestplätze. Nach dem Sprunglauf hatte das Trio noch auf den Rängen sieben bis neun mit mehr als einer halben Minute Rückstand auf den Österreicher Christoph Bieler gelegen.

Am Start in der sächsischen Wintersportstadt am Fichtelberg waren 77 Aktive, darunter außer dem Norweger Magnus Moan und dem Österreicher Mario Stecher die komplette Weltelite. Der zweite Wettbewerb findet am Sonntag an gleicher Stelle statt, wobei der Weltverband FIS mit dem sogenannten «Penalty-Race» eine neue Wettkampfform testen wird, die auch zum Winterprogramm gehört.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer