Marit Björgen muss wegen einer Virusinfektion pausieren. Foto: Hendrik Schmidt
Marit Björgen muss wegen einer Virusinfektion pausieren. Foto: Hendrik Schmidt

Marit Björgen muss wegen einer Virusinfektion pausieren. Foto: Hendrik Schmidt

dpa

Marit Björgen muss wegen einer Virusinfektion pausieren. Foto: Hendrik Schmidt

Lenzerheide (dpa) - Die norwegische Langläuferin Marit Björgen muss weiter auf ihren ersten Tour de Ski-Sieg warten. Am Neujahrstag stieg die zwölfmalige Weltmeisterin vor der vierten Etappe im schweizerischen Lenzerheide aus der Tour aus.

«Es tut mir sehr leid, aber ich fühle mich nicht so, als dass ich um den Tour-Sieg kämpfen könnte», sagte Björgen in einer Presseerklärung des norwegischen Verbandes.

Die nach dem Startverzicht der viermaligen Tour-Gewinnerin Justyna Kowalczyk (Polen) unangefochtene Topfavoritin laboriert an einer leichten Virusinfektion, die ihr bereits bei der dritten Etappe zu schaffen machte. Im Viertelfinale des Freistilsprints schied sie völlig überraschend aus und musste in der Gesamtwertung ihre Teamkollegin Ingvild Östberg vorbeiziehen lassen. Nach dem Wettkampf trat Fieber auf. Björgen kehrt nach Norwegen zurück und will sich dort weiterer ärztlicher Behandlung unterziehen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer