Aushilfe
Biathlet Emil Hegle Svendsen soll bei den Langläufern in der Staffel mitlaufen.

Biathlet Emil Hegle Svendsen soll bei den Langläufern in der Staffel mitlaufen.

dpa

Biathlet Emil Hegle Svendsen soll bei den Langläufern in der Staffel mitlaufen.

Oslo (dpa) - Der zweimalige Biathlon-Olympiasieger Emil Hegle Svendsen soll den norwegischen Skilangläufern zum Staffelsieg bei den Weltmeisterschaften vom 22. Februar bis 6. März am Holmenkollen verhelfen.

Der norwegische Skiverband nominierte den 25 Jahre alten Biathleten für das Staffelrennen am 4. März. Er soll nach Eldar Rønning und Martin Sundby, die im klassischen Stil laufen, den ersten Freistil-Abschnitt absolvieren. Als Schlussläufer ist Petter Northug vorgesehen.

Svendsen muss sofort nach dem Staffelrennen zu den Biathlon-Weltmeisterschaften ins russische Chanty Mansijsk (3. bis 13. März) fliegen. Der norwegische Skiverband hat für ihn extra ein Flugzeug gechartert. 22 Stunden nach dem Staffelrennen am Holmenkollen steht für Svendsen am 5. März, 14.00 Uhr Ortszeit, bei der Biathlon-WM der Sprint auf dem Programm.

«Ich will unbedingt die Staffel bei der Ski-WM am Holmenkollen laufen. Das einzige Problem ist, dass ich dort nicht bis zur Siegerehrung warten kann», wird Svendsen in norwegischen Medien zitiert. Der dreimalige Saisonsieger im Biathlon-Weltcup muss wegen der Langlaufstaffel auf den Einsatz in der Mixedstaffel am 3. März in Chanty Mansijsk verzichten.

Svendsen ist nicht der erste norwegische Skijäger, der bei den Langläufern aushilft. Lars Berger gewann bei den Weltmeisterschaften 2007 in Sapporo den Titel über 15 Kilometer und war mit der norwegischen Staffel erfolgreich. Berger stand zudem im vergangenen Winter in der Skilanglauf-Staffel, die in Vancouver olympisches Silber für Norwegen gewann. Auch Rekord-Weltcupsieger Ole Einar Björndalen startete 2007 in Sapporo bei den Langläufern.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer