Leipzig (dpa) - Vor zehn Jahren gewann Tobias Angerer als erster Athlet die Tour de Ski der Langläufer. Anlässlich der Jubiläums-Tour gibt der nicht mehr aktive Vachendorfer Einblicke in sein persönliches Tour-Tagebuch.

6. Januar 2007: «Der Massenstart-Wettbewerb in der klassischen Technik wird zu einem Ausscheidungsrennen. Das Tempo ist enorm hoch. Dafür sorgen besonders René Sommerfeldt, Franz Göring und Jens Filbrich. Immer mehr Konkurrenten verlieren den Anschluss. Bei den Bonussekunden-Sprints kann ich mich immer wieder vorn mit platzieren. Bei einem Stadiondurchlauf komme ich mit dem Finnen Sami Jauhojärvi zu Sturz. Aber es ist nur eine Schrecksekunde, ich bin schnell wieder vorn dran. Platz fünf ist das, was ich mir vorgestellt habe. Zumal ich immer noch gut bei Kräften bin. Nach der Besprechung telefoniere ich noch wie jeden Abend mit meinem Mentaltrainer Thomas Buschab. Er gibt mir noch entscheidende Tipps für den Schlussanstieg.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer