Sturm
Die Weltcup-Abfahrt in Santa Catarina konnte wegen Sturms nicht gestartet werden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Die Weltcup-Abfahrt in Santa Catarina konnte wegen Sturms nicht gestartet werden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

dpa

Die Weltcup-Abfahrt in Santa Catarina konnte wegen Sturms nicht gestartet werden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Santa Caterina (dpa) - Sturmböen bis zu 120 Stundenkilometer haben die alpine Weltcup-Abfahrt der Herren im italienischen Santa Caterina verhindert. Nachdem die Organisatoren bereits den Start nach unten verlegt und das Rennen um eine Stunde verschoben hatten, erfolgte am Mittwochmittag die Absage.

«Es fliegt alles durch die Gegend, es wäre ein Super-Tag zum Kitesurfen. Schade, die Piste wäre super beieinander gewesen», sagte Renndirektor Markus Waldner. Die Abfahrt wird nicht nachgeholt, sondern ersatzlos gestrichen. «Der Kalender ist komplett voll», erklärte Waldner.

Für Donnerstag hält der Internationale Skiverband FIS an der Alpinen Kombination aus Super-G und Slalom in Santa Caterina fest. Bis dahin müssen die Steine in der Piste Deborah Compagnoni beseitigt werden. Das Wetter soll sich im WM-Ort von 1985 in der Nacht beruhigen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer