Sturz
In Beaver Creek musste Tobias Stechert abtransportiert werden. Foto: Foto: Justin Lane

In Beaver Creek musste Tobias Stechert abtransportiert werden. Foto: Foto: Justin Lane

dpa

In Beaver Creek musste Tobias Stechert abtransportiert werden. Foto: Foto: Justin Lane

Semmering (dpa) - Skirennfahrer Tobias Stechert hat nach seiner Knieverletzung noch Chancen auf die Weltmeisterschaften im Februar.

«Wir hoffen, dass wir ihn für Schladming soweit vorbereiten können, dass er dort starten kann», sagte der Alpin-Direktor des Deutschen Skiverbands, Wolfgang Maier, der Nachrichtenagentur dpa am Rande des Weltcups in Semmering.

Der Oberstdorfer Stechert hatte sich mit Platz fünf bei der Abfahrt in Lake Louise im November für die Titelkämpfe qualifiziert. Kurz darauf erlitt er in Beaver Creek aber eine Knorpelverletzung im linken Knie und eine Prellung des Fibula-Köpfchens. Die WM in Österreich beginnt am 5. Februar.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer