Selbstbewusst
Felix Neureuther gewann auch den Slalom in Kitzbühel. Foto: Hans Klaus Techt

Felix Neureuther gewann auch den Slalom in Kitzbühel. Foto: Hans Klaus Techt

dpa

Felix Neureuther gewann auch den Slalom in Kitzbühel. Foto: Hans Klaus Techt

Kitzbühel (dpa) - Felix Neureuther blickt nach seinem zweiten Slalom-Sieg in Kitzbühel auch mit viel Zuversicht den Olympischen Winterspielen in Sotschi entgegen.

«Das Rennen zeigt mir, dass ich mit Druck eigentlich ziemlich gut umgehen kann. So was ist ein sehr gutes Zeichen für das, was dann im Februar passiert», sagte Neureuther nach dem Torlauf-Erfolg in Österreich. Es war sein insgesamt achter Sieg im Weltcup, der sechste im Slalom.

Vor vier Jahren hatte der nun 29 Jahre alte Skirennfahrer in Kitzbühel erstmals ein Weltcup-Rennen gewonnen - längst zählt er inzwischen konstant zu den Mitfavoriten auf den Sieg. «Vor vier Jahren war es vielleicht emotionaler, aber das heute war einfach taktisch schon extrem clever und darauf bin ich stolz», betonte der WM-Zweite im Slalom. «Das zweite Mal hier zu gewinnen, ist was Spezielles.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer