Abfahrer
Andreas Sander wurde Elfter beim Training in Garmisch. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Andreas Sander wurde Elfter beim Training in Garmisch. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

dpa

Andreas Sander wurde Elfter beim Training in Garmisch. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Einen Tag nach seinem zweiten Platz im ersten Training zur Weltcup-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen hat Andreas Sander seine gute Form nicht ganz bestätigen können.

Der 25-Jährige landete bei der letzten Übungseinheit auf der Kandahar als bester deutscher Skirennfahrer auf Rang elf. Die Schussfahrt selbst steht am Samstag (11.45 Uhr) an. Die Trainings-Bestzeit sicherte sich wie bereits am Vortag Super-G-Weltmeister Hannes Reichelt. Mit 0,32 Sekunden Rückstand auf den Österreicher wurde der Norweger Kjetil Jansrud Zweiter, auf Platz drei rangierte der Franzose Johan Clarey. Josef Ferstl beendete die Trainingsfahrt als 14., Klaus Brandner wurde 35.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer