Abtransport
Mit dem Hubschrauber musste Lindsey Vonn ins Tal gebracht werden. Foto: Johann Groder

Mit dem Hubschrauber musste Lindsey Vonn ins Tal gebracht werden. Foto: Johann Groder

Lindey Vonn ist schwer gestürzt. (Archivbild)

dpa, Bild 1 von 2

Mit dem Hubschrauber musste Lindsey Vonn ins Tal gebracht werden. Foto: Johann Groder

Schladming. Ein schwerer Sturz der US-Amerikanerin Lindsey Vonn hat das Auftaktrennen zur alpinen Ski-WM im österreichischen Schladming überschattet. Im Super-G der Damen wurde Vonn direkt nach einem Sprung von einer Welle in der Piste ausgehebelt. Sie blieb verletzt auf der Piste liegen, wurde minutenlang behandelt und dann am Seil unter einem Rettungshelikopter von der Piste geborgen. Erste Meldung: Verdacht auf Schienbeinbruch.

Vonn war als 19. ins Rennen gegangen, direkt vor ihrer deutschen Freundin und Konkurrentin Maria Höfl-Riesch. Höfl-Riesch ging nach der Unterbrechung ins Rennen, schied aber nach einem Fahrfehler aus. Viktoria Rebensburg verpasste das Podest.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer