Rückschlag
Wolfgang Hörl erlitt einen Kreuzbandriss. Foto: George Frey

Wolfgang Hörl erlitt einen Kreuzbandriss. Foto: George Frey

dpa

Wolfgang Hörl erlitt einen Kreuzbandriss. Foto: George Frey

Innsbruck (dpa) - Die Probleme in Österreichs Slalom-Team haben sich durch das Saison-Aus von Wolfgang Hörl weiter verschärft.

Wie der Skiverband des Landes mitteilte, fällt der 31-Jährige wegen eines Kreuzbandrisses mehrere Monate aus und verpasst auch die in dreieinhalb Wochen beginnenden Weltmeisterschaften in Vail und Beaver Creek. Mit Bandscheibenproblemen hatte zuvor schon Manuel Feller die Saison beendet. In Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher, Olympiasieger Mario Matt, Reinfried Herbst und Benjamin Raich bleiben dem ÖSV nur noch vier etablierte Weltcup-Fahrer. Außer Spitzenkraft Hirscher gelang im WM-Winter noch keinem ein Top-14-Resultat.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer