Gut unterwegs
Maria Riesch fuhr im Abfahrtstraining auf einen guten dritten Platz.

Maria Riesch fuhr im Abfahrtstraining auf einen guten dritten Platz.

dpa

Maria Riesch fuhr im Abfahrtstraining auf einen guten dritten Platz.

Are (dpa) - Die zweimalige WM-Bronzemedaillengewinnerin Maria Riesch hat beim Abfahrtstraining im schwedischen Are den dritten Platz belegt.

Die Skirennfahrerin aus Partenkirchen musste bei Temperaturen von minus 17 Grad beim ersten von zwei Testläufen am WM-Ort von 2007 nur der Schwedin Anja Pärson und der Amerikanerin Lindsey Vonn den Vortritt lassen. Viktoria Rebensburg und Isabelle Stiepel kamen nicht unter die besten 30 Starterinnen. Gina Stechert fehlte wegen einer Handverletzung.

Gleich nach den Weltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen geht es für Riesch im Weltcup beim Kampf um die Große Kristallkugel weiter. Am 24. Februar steht ein weiteres Abfahrtstraining an, am Tag darauf die Super-Kombination als erstes von drei Rennen. Am 26. und 27. Februar werden eine Abfahrt und ein Super-G ausgetragen. Im Weltcup-Klassement führt Riesch mit 156 Punkten Vorsprung auf Vonn. Die Weltcup-Saison endet am 20. März.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer