Viktoria Rebensburg hat das Podest beim Riesenslalom verpasst. Foto: Hans Klaus Techt
Viktoria Rebensburg hat das Podest beim Riesenslalom verpasst. Foto: Hans Klaus Techt

Viktoria Rebensburg hat das Podest beim Riesenslalom verpasst. Foto: Hans Klaus Techt

dpa

Viktoria Rebensburg hat das Podest beim Riesenslalom verpasst. Foto: Hans Klaus Techt

Lienz (dpa) - Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg hat beim Riesenslalom im österreichischen Lienz Kurs auf ihren fünften Weltcup-Sieg genommen. Die Olympiasiegerin führte nach dem ersten Lauf mit 0,01 Sekunden Vorsprung auf die Lokalmatadorin Stefanie Köhle.

Dritte war deren Teamkollegin Elisabeth Görgl. Maria Höfl-Riesch lag als Zehnte mit 0,81 Sekunden hinter Rebensburg in Lauerstellung.

«Die Fahrt war solide, ok, nichts Besonderes. Für mich ist es erstmal wichtig, im Riesenslalom ein gutes Ergebnis ins Ziel zu bringen, weil das habe ich heuer noch nicht», sagte die Gesamtweltcupsiegerin. Auch Rebensburg war «nicht hundertprozentig» mit ihrem Rennen zufrieden: «Ich freue mich auf den zweiten Lauf und habe noch ein paar Reserven.»

Kathrin Hölzl erreichte bei ihrem Comeback nach mehr als zehnmonatiger Rennpause wegen einer Stoffwechselerkrankung auf dem 21. Rang das Finale. Auch Lena Dürr qualifizierte sich als 26. knapp für den zweiten Durchgang. Veronika Staber (35.) und Barbara Wirth (40.) verpassten hingegen die besten 30, Veronique Hronek und Simona Hösl schieden ebenso im ersten Durchgang aus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer