Top Ten
Felix Neureuther verfehlt in Wengen das Podest.

Felix Neureuther verfehlt in Wengen das Podest.

dpa

Felix Neureuther verfehlt in Wengen das Podest.

Wengen (dpa) - Felix Neureuther hat beim Weltcup-Slalom im schweizerischen Wengen seine vierte Top-Ten-Platzierung im WM-Winter erreicht. Der Skirennfahrer aus Partenkirchen kam beim Sieg des Kroaten Ivica Kostelic mit 1,47 Sekunden Rückstand auf Rang neun.

Der überlegene Kostelic feierte seinen vierten Weltcup-Sieg der Saison und distanzierte Marcel Hirscher aus Österreich um eine knappe Sekunde auf Rang zwei. Dritter wurde der Franzose Jean-Baptiste Grange. Bei stark nachlassender Piste fehlten Neureuther 48/100 Sekunden zum neunten Podestplatz seiner Karriere.

Die brüchige Piste vor allem im zweiten Durchgang verzerrte aus Sicht von Alpin-Direktor Wolfgang Maier ein wenig die Ergebnisse. «Das ist kein Winterrennen mehr, das ist schon Sommerskifahren.» Neureuther war «schon zufrieden», musste aber den Crash von Stephan Keppler bei der Abfahrt ausblenden.«Er hätte um eine Medaille mitfahren können bei der WM, das wäre für das gesamte Team sehr gut gewesen.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer