Abfahrtsieger
Matthias Mayer siegte bei der Weltcup-Abfahrt in Lenzerheide. Foto: Jean-Christophe Bott

Matthias Mayer siegte bei der Weltcup-Abfahrt in Lenzerheide. Foto: Jean-Christophe Bott

dpa

Matthias Mayer siegte bei der Weltcup-Abfahrt in Lenzerheide. Foto: Jean-Christophe Bott

Lenzerheide (dpa) - Olympiasieger Matthias Mayer hat die letzte Herren-Abfahrt des Weltcup-Winters gewonnen. Der Skirennfahrer aus Österreich siegte beim Saison-Finale in der Lenzerheide in der Schweiz.

Mayer lag einen Monat nach seiner Goldfahrt in Sotschi vor dem Italiener Christof Innerhofer und dem Amerikaner Ted Ligety. Die beiden belegten mit 0,11 Sekunden Rückstand zeitgleich Platz zwei. Der Norweger Aksel Lund Svindal holte sich durch Platz fünf und 45 Weltcup-Punkte die Führung im Gesamtklassement zurück. Er liegt drei Rennen vor Saisonende mit 41 Zählern vor dem Österreicher Marcel Hirscher. Deutsche Fahrer hatten sich nicht qualifiziert.

«141 Punkte Vorsprung für das Wochenende wären ideal. Es ist nicht einfach, aber das ist es auch für Marcel nicht», sagte Svindal. Im Riesenslalom ist Hirscher klar besser als Svindal, im Slalom startete der norwegische Speedspezialist zuletzt bei einem Weltcup im Januar 2012. Der Vorteil scheint auf Seiten des österreichischen Technikers zu liegen.

Jubelnd verließ sein Landsmann Mayer die Strecke. «Es ist Wahnsinn! Ich hätte mir nie gedacht, dass ich in dieser Abfahrt meinen ersten Weltcupsieg feiere», sagte der 23-Jährige.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer