Skistar
Maria Höfl-Riesch in Aktion. Foto: Oliver Hoslet

Maria Höfl-Riesch in Aktion. Foto: Oliver Hoslet

dpa

Maria Höfl-Riesch in Aktion. Foto: Oliver Hoslet

Schladming (dpa) - Das deutsche Alpin-Team um Felix Neureuther und Maria Höfl-Riesch trifft im Mannschafts-Wettbewerb in der ersten Runde auf Kroatien. Bei einem Sieg könnte in der nächsten Runde dann Weltmeister Frankreich der Gegner sein.

Gastgeber und Topfavorit Österreich wäre für die Auswahl des Deutschen Skiverbandes (DSV) im Halbfinale möglich. Das Raster wurde auf der Mannschaftsführersitzung bei der Ski-WM in Schladming offiziell bestätigt.

Das DSV-Team zählt trotz den schweren Aufgabe zu den Medaillenkandidaten. Nominiert wurden neben Höfl-Riesch und Neureuther noch Moskau-Siegerin Lena Dürr, Veronique Hronek, Fritz Dopfer und Stefan Luitz.

Insgesamt nehmen 15 Mannschaften an dieser WM-Entscheidung teil. Das ist die größte Teilnehmerfeld in einem Team-Wettbewerb bei Weltmeisterschaften.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer