Gut in Form
Stephan Keppler überzeugte zuletzt im Ski-Alpin-Weltcup.

Stephan Keppler überzeugte zuletzt im Ski-Alpin-Weltcup.

dpa

Stephan Keppler überzeugte zuletzt im Ski-Alpin-Weltcup.

Wengen (dpa) - Stephan Keppler hat auch beim zweiten Abfahrtstraining im schweizerischen Wengen die Top-15 erreicht. Einen Tag nach Rang sieben im Auftakttest kam der Skirennfahrer aus Ebingen mit 1,85 Sekunden Rückstand auf den führenden Schweizer Didier Cuche auf Platz 15.

Zweiter wurde Werner Heel aus Italien vor Cuches Landsmann Carlo Janka. Der Oberstdorfer Tobias Stechert erreichte Rang 40. «Stephan hat in den letzten Rennen überzeugende Fahrten gezeigt und daher sollte für ihn eine Top-15-Platzierung in Wengen das Ziel sein», sagte Herren-Cheftrainer Karlheinz Waibel über Keppler, den Zweiten des Super-G von Gröden.

Wegen Schneefalls fand das Training auf verkürzter Piste vom Start der Kombinations-Abfahrt statt. Der für Donnertag geplante Abschlusstest für die Abfahrt am 15. Januar wurde wegen der Witterungsbedingungen abgesagt. Am Freitag starten die Rennen in Wengen mit der Super-Kombination, am Sonntag findet der abschließende Slalom statt.

Im Torlauf werden für den Deutschen Skiverband der zweimalige Weltcup-Sieger Felix Neureuther und Stefan Kogler an den Start gehen. «Ich bin in den letzten drei Rennen immer ins Ziel gekommen und fühle mich zusehends sicherer. Auf dieser Basis bin ich bereit zu attackieren, wenn sich die Gelegenheit bietet», sagte Neureuther.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer