Fortschritte
Kathrin Hölzl hofft, rechtzeitig zum Riesenslalom wieder fit zu sein.

Kathrin Hölzl hofft, rechtzeitig zum Riesenslalom wieder fit zu sein.

dpa

Kathrin Hölzl hofft, rechtzeitig zum Riesenslalom wieder fit zu sein.

Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Vier Tage vor dem WM-Riesenslalom hat die von Rückenschmerzen geplagte Weltmeisterin Kathrin Hölzl erstmals nach langer Pause wieder trainiert.

«Es war gar nicht so schlecht heute. Es war besser, als man gedacht hat», sagte Alpin-Direktor Wolfgang Maier. Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg soll am Montag nach einer Virusgrippe wieder auf Skiern stehen.

Da auch die weitere Genesung von Abfahrts-Bronzegewinnerin Maria Riesch abgewartet werden soll, stehen die Athletinnen für den Team-Wettbewerb am Mittwoch (11.00 Uhr) noch nicht fest. «Wir wollen schon eine gute Vorstellung bieten, deshalb muss man uns ein bisschen Luft lassen, zu schauen, wie sich die Leute vom Gesundheitszustand entwickeln», sagte Maier.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer