Gute Aussichten
Maria Höfl-Riesch kann beim Rennen in Crans Montana die Abfahrtswertung gewinnen. Foto: Stephan Jansen

Maria Höfl-Riesch kann beim Rennen in Crans Montana die Abfahrtswertung gewinnen. Foto: Stephan Jansen

dpa

Maria Höfl-Riesch kann beim Rennen in Crans Montana die Abfahrtswertung gewinnen. Foto: Stephan Jansen

Crans Montana (dpa) - Die dreifache Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch hat im Training zur Weltcup-Abfahrt im schweizerischen Crans Montana die siebtbeste Zeit erzielt.

Beim ersten Einsatz nach den Winterspielen von Sotschi war die 29-Jährige vom SC Partenkirchen in 1:36,03 Minuten deutlich langsamer als die Olympia-Dritte Lara Gut. Die Schweizerin fuhr in 1:34,32 Minuten die schnellste Zeit heraus. Höfl-Riesch, die in Sotschi Gold in der Super-Kombination holte, kann im Rennen bereits die Abfahrtswertung gewinnen.

Das Training für die Abfahrt der Herren im norwegischen Kvitfjell ist dagegen aufgrund von Regen und Nebel abgesagt worden. Die Veranstalter planen nun, das Rennen am Freitag auf verkürzter Strecke auszutragen. Zuvor soll es am frühen Vormittag einen Trainingslauf geben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer