Ordentlich
Stephan Keppler wurde 13. im Abfahrtstraining. Foto: Carlo Ferraro

Stephan Keppler wurde 13. im Abfahrtstraining. Foto: Carlo Ferraro

dpa

Stephan Keppler wurde 13. im Abfahrtstraining. Foto: Carlo Ferraro

Wengen (dpa) - Die deutschen Abfahrer haben beim zweiten Training in Wengen Hoffnung auf ein gutes Weltcup-Wochenende gemacht. Stephan Keppler war als 13. der beste deutsche Skirennfahrer in der Vorbereitung auf die 83. Lauberhornrennen. Andreas Sander kam als 19. in die Wertung.

Trainingsschnellster war der Franzose Johan Clarey, der acht Hundertstelsekunden besser war als sein Landsmann Adrien Theaux. Dritter wurde der Österreicher Klaus Kröll. Josef Ferstl, am Vortag noch 27., musste sich mit dem 43. Rang begnügen. Anders als beim verkürzten Dienstag-Training konnte am Mittwoch über die volle Distanz von 4,415 Kilometer gefahren werden.

Am Freitag steht in Wengen in der Schweiz eine Super-Kombination an, am Samstag die Abfahrt. Felix Neureuther greift am Sonntag beim Slalom in das Geschehen ein. Die Damen treten derweil in Abfahrt und Super-G in Cortina d'Ampezzo gegeneinander an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer