Sturzpech
Die Österreicherin Nina Reithmayer hat sich bei einem Sturz auf der Bahn in Königssee verletzt. Foto: Robert Parigger

Die Österreicherin Nina Reithmayer hat sich bei einem Sturz auf der Bahn in Königssee verletzt. Foto: Robert Parigger

dpa

Die Österreicherin Nina Reithmayer hat sich bei einem Sturz auf der Bahn in Königssee verletzt. Foto: Robert Parigger

Königssee (dpa) - Die österreichische Rodlerin Nina Reithmayer muss nach einem Sturz beim Weltcup am Königssee um ihren Start bei den Winterspielen bangen.

Die Olympia-Zweite von Vancouver habe sich einen Innenbandriss im linken Knie zugezogen, teilte der Österreichische Rodelverband mit. «Die Diagnose ist bitter, zumal man im Normalfall von einer sechswöchigen Pause spricht», sagte Reithmayer. «Aber ich bin eine Kämpfernatur und werde nichts unversucht lassen, um rechtzeitig für Sotschi fit zu werden.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer