Top
Tobias Wendl (l) und Tobias Arlt konnten ihren Rückstand in der Gesamtwertung verkürzen. Foto: Caroline Seidel

Tobias Wendl (l) und Tobias Arlt konnten ihren Rückstand in der Gesamtwertung verkürzen. Foto: Caroline Seidel

dpa

Tobias Wendl (l) und Tobias Arlt konnten ihren Rückstand in der Gesamtwertung verkürzen. Foto: Caroline Seidel

Lillehammer (dpa) - Die Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt haben den Rodel-Weltcup in Lillehammer gewonnen und sich die kleine Chance auf den erneuten Gesamtweltcuptriumph erhalten. Die Olympiasieger setzten sich vor ihren Teamkollegen Toni Eggert und Sascha Benecken durch.

Im Gesamtklassement verkürzten sie damit ihren Rückstand auf die führenden Thüringer bei noch drei verbleibenden Rennen auf 55 Zähler. Auf der Olympiabahn von 1992 fuhren die Russen Alexander Denisjew und Wladislaw Antonow auf Rang drei.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer