Schnellste
Das Doppelpack Tobias Wendl und Tobias Arlt legen die beste Zeit vor. Foto: Martin Schutt

Das Doppelpack Tobias Wendl und Tobias Arlt legen die beste Zeit vor. Foto: Martin Schutt

dpa

Das Doppelpack Tobias Wendl und Tobias Arlt legen die beste Zeit vor. Foto: Martin Schutt

Winterberg (dpa) - Mit ihrem zehnten Weltcup-Erfolg haben die Rodel-Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt ihre Ansprüche auf den erneuten Gewinn der Gesamtwertung untermauert.

Der Bayern-Express machte beim Heim-Weltcup in Winterberg überlegen seinen dritten Saisonsieg perfekt und übernahm erstmals im WM-Winter die Gesamtführung. Zweite wurden in Winterberg die Italiener Christian Oberstolz und Patrick Gruber, die österreichischen Olympiasieger Andreas und Wolfgang Linger landerten nur auf dem dritten Platz.

«Wir haben das richtige Setup gefunden», sagte Hintermann Arlt. In beiden Läufen hatte das Duo jeweils Bestzeit gefahren. Durch den erneuten Sieg lösten die Deutschen die Österreicher Linger/Linger an der Spitze des Klassements ab und haben nun alle Chancen auf den erneuten Triumph im Gesamt-Weltcup. «Wir sind guter Dinge, dass wir jetzt unseren Rhythmus gefunden», erklärte Steuermann Wendl.

Dagegen verpassten die Thüringer Toni Eggert und Sascha Benecken eine Woche nach ihrem Debütsieg knapp einen Podestplatz und wurde Vierte. Daniel Rothamel/Chris Rohmeiß fuhren bei ihrem Saisoneinstand auf den zehnten Platz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer