In Form
US-Sprinterin Heather Richardson ist in bestechender Form. Foto: Jerry Lampen

US-Sprinterin Heather Richardson ist in bestechender Form. Foto: Jerry Lampen

dpa

US-Sprinterin Heather Richardson ist in bestechender Form. Foto: Jerry Lampen

Milwaukee (dpa) - Die ehemalige Sprint-Weltmeisterin Heather Richardson hat bei den US-Eisschnelllauf-Meisterschaften in Milwaukee einen inoffiziellen Flachland-Weltrekord über 500 Meter aufgestellt. Im ersten Lauf hatte sie in 37,53 Sekunden den neun Jahre alten Bahnrekord (37,83) der Chinesin Manli Wang verbessert. Im zweiten Lauf sprintete Richardson sogar 37,24 Sekunden. Die bislang beste Zeit im Flachland war Olympiasiegerin Lee Sang-Hwa aus Südkorea mit 37,27 Sekunden im kasachischen Astana gelaufen. Den aktuellen Weltrekord von 36,36 Sekunden stellte Lee beim Weltcup im November 2013 in Salt Lake City auf.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer