Abgehängt
Claudia Pechstein hadert mit den ungeliebten Distanzen. Foto: Oliver Mehlispa

Claudia Pechstein hadert mit den ungeliebten Distanzen. Foto: Oliver Mehlispa

dpa

Claudia Pechstein hadert mit den ungeliebten Distanzen. Foto: Oliver Mehlispa

Hamar (dpa) - Nach Rang acht über 3000 Meter hat Claudia Pechstein beim Eisschnelllauf-Weltcup in Hamar einen guten fünften Platz im Massenstartrennen belegt.

Die Berlinerin konnte bei ihrem zweiten Rennen binnen eineinhalb Stunden erst im Schlussspurt nicht mehr mithalten. Den Sieg holte sich die Niederländerin Irene Schouten vor der Kanadierin Ivanie Blondin und ihrer Teamgefährtin Mariska Huisman. Die Berlinerin Bente Kraus belegte Platz zehn.

Ohne Chance auf einen Spitzenplatz war Pechstein über 3000 Meter geblieben. Die fünfmalige Olympiasiegerin aus Berlin lief in Norwegen 4:10,81 Minuten und wurde damit Achte. Bente Kraus kam in 4:12,76 Minuten auf den 13. Platz. Im direkten Duell der Olympiasiegerinnen setzte sich die Tschechin Martina Sablikova gegen Ireen Wüst aus den Niederlanden durch und siegte in 4:03,68 Minuten. Wüst wurde in 4:05,20 Minuten am Ende sogar nur Dritte hinter Teamkollegin Carlijn Achtereekte (4:05,13).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer