Verletzt
Peter Liebers hat sich die Schulter gebrochen. Foto: Kiyoshi Ota

Peter Liebers hat sich die Schulter gebrochen. Foto: Kiyoshi Ota

dpa

Peter Liebers hat sich die Schulter gebrochen. Foto: Kiyoshi Ota

Berlin (dpa) - Der Olympia-Achte im Eiskunstlauf, Peter Liebers, hat sich in der Saisonvorbereitung eine schwere Schulterverletzung zugezogen.

«Er hat bei einer Pirouette versucht, die neuen Regel-Anforderungen umzusetzen. Dabei ist Peter gestürzt und hat sich die linke Schulter gebrochen», sagte Trainerin Viola Striegler der Nachrichtenagentur dpa.

Nach einer Operation vor zehn Tagen muss der fünfmalige deutsche Meister bis zu acht Wochen pausieren. Damit kann er nicht den Grand Prix Cup of China Anfang November bestreiten. Auch ein Trainingsaufenthalt in Toronto zum Einstudieren eines neuen Kurzprogramms musste Liebers absagen. Der Start bei der NHK Trophy Ende November ist noch offen. Geplant ist die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften Mitte Dezember in Stuttgart.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer