Rücktritt
Olga Bestandigova und Ilhan Mansiz haben ihren Rücktritt als Eiskunstlauf-Paar verkündet. Foto: Felix Kästle

Olga Bestandigova und Ilhan Mansiz haben ihren Rücktritt als Eiskunstlauf-Paar verkündet. Foto: Felix Kästle

dpa

Olga Bestandigova und Ilhan Mansiz haben ihren Rücktritt als Eiskunstlauf-Paar verkündet. Foto: Felix Kästle

Dortmund (dpa) - Der Traum des ehemaligen türkischen Fußball-Nationalspielers Ilhan Mansiz von einer zweiten Sportkarriere als Paarläufer auf dem Eis ist beendet.

«Ilhan Mansiz und seine Partnerin Olga Bestandigova sind nach einigen Wochen Training bei mir zur Überzeugung gekommen, dass der Rückstand gegenüber anderen Paaren nicht mehr aufzuholen ist. Daher haben sie ihren Rücktritt erklärt», berichtete der Berliner Paarlauf-Trainer Knut Schubert am Rande der NRW-Trophy in Dortmund.

Der in Kempten/Allgäu geborene Mansiz wollte einige Zeit nach dem Ende seiner Fußballer-Karriere im Jahr 2006 unbedingt Eiskunstläufer werden. Der heute 38-Jährige fand in der slowakischen Paarläuferin Bestandigova eine erfahrene Partnerin und trainierte mit ihr auch mehrere Jahre.

Aber die angestrebte Qualifikation für die Olympischen Spiele 2014 in Sotschi wurde im September in Oberstdorf zum Flop. Als im Oktober ein weiterer Wettbewerb in Bestandigovas Heimat danebenging, reifte in dem 21-maligen Nationalspieler der Entschluss, die Schlittschuhe an den Nagel zu hängen. Zwischen dem Ende seiner Fußball-Karriere und dem Beginn seiner Eiskunstlauf-Bemühungen hatte sich Mansiz in der Türkei schon als Quizmaster und Schauspieler einen Namen gemacht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer