Dabei
Isabell Ost hat sich ihr EM-Ticket gesichert. Foto: Imre Foldi

Isabell Ost hat sich ihr EM-Ticket gesichert. Foto: Imre Foldi

dpa

Isabell Ost hat sich ihr EM-Ticket gesichert. Foto: Imre Foldi

Erfurt (dpa) - Die Berlinerin Isabell Ost hat sich in Erfurt das dritte Ticket für das deutsche Damen-Team bei den Eisschnelllauf-Europameisterschaften in Heerenveen vom 11. bis 13. Januar erkämpft.

Für das Championat im Mehrkampf bereits gesetzt waren aufgrund ihrer Leistungen bei den zurückliegenden Weltcups die beiden Olympiasiegerinnen Claudia Pechstein und Stephanie Beckert.

Während sich die 40-jährige Pechstein individuell in Berlin auf den ersten Saison-Höhepunkt vorbereitet, nutzte Beckert den Wettkampf auf ihrer Hausbahn zur Formüberprüfung und lief die 1500 Meter in 2:03,35 Minuten. Isabell Ost absolvierte die 500 Meter in 41,85 Sekunden.

Für das deutsche EM-Team der Herren qualifizierten sich der Erfurter Robert Lehmann und der Inzeller Langstreckenspezialist Moritz Geisreiter. Lehmann gewann in der Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle die 500 Meter in 37,85 Sekunden und die 1500 Meter in 1:50,09 Minuten knapp vor Geisreiter (1:50,22). Neben diesen beiden Strecken kam auch die jeweils beste 5000-m-Zeit in den bisherigen Weltcup-Rennen der Saison bei der Ermittlung des EM-Teams zur Anrechnung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer