Klobenstein (dpa) - Robert Lehmann hat das Finale der Eisschnelllauf-Europameisterschaften verpasst, aber dem deutschen Verband mit viel Glück das Ticket zur Mehrkampf-WM in Calgary gesichert. Nach drei Strecken belegte der Erfurter in Klobenstein den dafür nötigen 15. Rang. Tobias Schneider aus Berlin kam nur auf den enttäuschenden Platz 21. Lehmann hatte vor seinem 1500-Meter-Lauf vergessen, den Transponder für die Zeitnahme zu befestigen, verpatzte seinen Lauf und kam nur als 21. ins Ziel. In Führung liegt vor dem abschließenden 10 000 Meter-Rennen der besten 12 am Sonntag der Russe Ivan Skobrew. Die 1500 Meter gewann der Norweger Havard Bökko.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer