Frank Rommel wurde nur Siebter. Foto: Robert Parigger
Frank Rommel wurde nur Siebter. Foto: Robert Parigger

Frank Rommel wurde nur Siebter. Foto: Robert Parigger

dpa

Frank Rommel wurde nur Siebter. Foto: Robert Parigger

Winterberg (dpa) - Deutschlands Skeleton-Piloten sind auch bei der vierten Weltcup-Station im Olympia-Winter an den Podestplätzen vorbeigefahren. Als Bester des Trios belegte der Eisenacher Frank Rommel in Winterberg den siebten Rang 1,81 Sekunden hinter dem Sieger Martins Dukurs aus Lettland.

Die beiden Oberhofer Alexander Kröckel und Christopher Grotheer belegten die Plätze 10 und 15. Weltmeister Alexander Tretjakow aus Russland wurde Dritter und behauptete seine Führung im Gesamt-Weltcup mit 845 Punkten vor Martins Dukurs (820) und dem Amerikaner Matthew Antoine (785).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer