Cheftrainer
Uwe Müßiggang ist der Cheftrainer der deutschen Biathleten. Foto: Tobias Hase

Uwe Müßiggang ist der Cheftrainer der deutschen Biathleten. Foto: Tobias Hase

dpa

Uwe Müßiggang ist der Cheftrainer der deutschen Biathleten. Foto: Tobias Hase

Ruhpolding (dpa) - Die deutschen Biathlon-Trainer wollen über die Besetzungen der Olympia-Staffeln erst vor Ort entscheiden.

«Das wird in Sotschi nach aktuellem Leistungsstand entschieden. Da spielen auch die Ergebnisse bei Olympia eine Rolle», kündigte Cheftrainer Uwe Müssiggang beim Weltcup in Ruhpolding an. «Jetzt schon zu sagen, das wird die Olympia-Staffel, das bringt nur Probleme.»

Für die Damen-Staffel kommen Andrea Henkel, Franziska Preuß, Laura Dahlmeier, Franziska Hildebrand und Evi Sachenbacher Stehle infrage. Bei den Männern haben Arnd Peiffer, Andreas Birnbacher, Erik Lesser, Christoph Stephan, Daniel Böhm und Simon Schempp die Olympia-Norm geschafft. «Mit den Staffeln, die wir bisher gelaufen sind, sind wir sehr zufrieden», sagte Müssiggang.

Vor der Olympia-Generalprobe in der nächsten Woche in Antholz hat die Damen-Staffel einen Sieg und zwei zweite Plätze geschafft. Die Männer sind ebenfalls in unterschiedlichen Aufstellungen zweimal Zweite geworden. Auch deshalb will Müssiggang sich noch nicht festlegen. «Da kommt man bloß in Schwierigkeiten, wenn man merkt, das war eigentlich eine Fehlentscheidung, aber man will zu seiner Entscheidung stehen. Eine Entscheidung wieder zurückzunehmen, ist schwieriger, als eine zeitnah zu treffen», sagte der erfahrene Coach.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer