Kaisa Mäkäräinen ist mit der verletzten Miriam Gössner befreundet. Foto: Kay Nietfeld
Kaisa Mäkäräinen ist mit der verletzten Miriam Gössner befreundet. Foto: Kay Nietfeld

Kaisa Mäkäräinen ist mit der verletzten Miriam Gössner befreundet. Foto: Kay Nietfeld

dpa

Kaisa Mäkäräinen ist mit der verletzten Miriam Gössner befreundet. Foto: Kay Nietfeld

Oberhof (dpa) - Die Finnin Kaisa Mäkärainen hat nach ihrem zweiten Platz im Verfolgungsrennen beim Biathlon-Weltcup in Oberhof an die verletzt abgereiste Miriam Gössner gedacht. «Ich widme ihr das Rennen», sagte Mäkärainen, die mit der Garmischerin Sylvester gefeiert hatte. «Sie ist eine gute Freundin.»

Man habe sich bei der Party auch über Biathlon unterhalten und eigentlich beschlossen, bei Olympia in Sotschi eine weitere Fete zu feiern. Dazu kommt es nun nicht, da Gössner auf eine Olympia-Teilnahme verzichtet hat.

«Aber ich bin sicher, das holen wir nach», sagte Mäkärainen auf der Pressekonferenz. Die 23-jährige Gössner hatte sich im Mai bei einem Sturz mit dem Fahrrad vier Wirbel gebrochen und ist nicht wieder in Form gekommen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer