Ostrow (dpa) - Neu-Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle hat mit ihrem zweiten Podestplatz im IBU-Cup die Rückkehr ins Weltcup-Team geschafft. Sie wurde im russischen Ostrow in der Verfolgung Zweite.

Die zweimalige Langlauf-Olympiasiegerin musste sich nur der Doppelsiegerin Jekaterina Jouriewa geschlagen geben. Nun wird die 32-Jährige bei den Wettbewerben in der kommenden Woche in Antholz wieder zum Elite-Team gehören. «Wir planen mit Evi», sagte Damen-Bundestrainer Gerald Hönig beim Weltcup in Ruhpolding.

In Antholz steht am Donnerstag zunächst einmal das Sprintrennen für die Skijägerinnen auf dem Programm. In Ostrow musste Sachenbacher-Stehle nach Rang vier im Sprint tags zuvor diesmal nur Jouriewa den Vortritt lassen. Die Skijägerin aus Reit im Winkl hatte am Ende 40,6 Sekunden Rückstand auf die Russin. Während Jouriewa nur eine Strafrunde drehen musste, schoss Sachenbacher-Stehle drei Fahrkarten und musste somit 450 Extra-Meter laufen.

«Für mich waren die Rennen sehr wichtig - ich habe wiederum viel gelernt und am Schießstand fühle ich mich inzwischen recht wohl», schrieb Sachenbacher-Stehle auf ihrer Facebook-Seite.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer