Routine
Andrea Henkel bei der WM in Nove Mesto. Foto: Martin Schutt

Andrea Henkel bei der WM in Nove Mesto. Foto: Martin Schutt

dpa

Andrea Henkel bei der WM in Nove Mesto. Foto: Martin Schutt

Nove Mesto (dpa) - Auch nach der Halbzeit-Nullnummer in Nove Mesto ist die Atmosphäre im deutschen Biathlon-Team ungetrübt.

«Wir haben eine ganz normale Stimmung, die völlig in Ordnung ist. Wir rennen nicht rum mit dem Kopf unter den Arm geklemmt. Aber wir sind auch nicht himmelhochjauchzend», sagte die achtmalige Weltmeisterin Andrea Henkel.

Die deutschen Biathleten haben bei den Titelkämpfen in Tschechien in den ersten fünf der insgesamt elf Wettbewerbe noch keine Medaille gewonnen.«Wir haben ja erst Halbzeit. Es kann noch viel kommen. Es ging zwar ein bisschen holprig los. Aber man muss uns noch nicht abschreiben. Wir stecken den Kopf noch nicht in den Sand», sagte die zweimalige Olympiasiegerin. In Nove Mesto nimmt sie zum 14. Mal an einer Weltmeisterschaft teil.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer