Zwölfter
Arnd Peiffer erreichte Platz zwölf und wurde damit bester Deutscher. Foto: Martin Schutt

Arnd Peiffer erreichte Platz zwölf und wurde damit bester Deutscher. Foto: Martin Schutt

dpa

Arnd Peiffer erreichte Platz zwölf und wurde damit bester Deutscher. Foto: Martin Schutt

Oberhof (dpa) - Die deutschen Biathleten haben beim Heim-Weltcup in Oberhof im Sprint die Podestplätze klar verpasst. Über die 10 Kilometer war Vorjahressieger Arnd Peiffer als Zwölfter bester deutscher Skijäger.

«Ich bin noch nicht bei 100 Prozent, aber ich habe gezeigt, dass ich wieder vorne mitlaufen kann. Das ist eine gute Ausgangsposition für die Verfolgung», sagte der Harzer. Er hatte nach einem Schießfehler 38,5 Sekunden Rückstand auf den Russen Dmitri Malyschko, der sich bei Nebel und Nieselregen seinen ersten Weltcupsieg sicherte. Malyschko hatte 12,6 Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Jewgeni Garanitschew und 13,1 Sekunden vor Emil Hegle Svednsen aus Norwegen. Das Spitzen-Trio leistete sich jeweils einen Fehler.

Erik Lesser (3 Fehler), Simon Schempp (3) und Johannes Kühn (4) landeten weit abgeschlagen im Feld. Florian Graf wurde nach einem Fauxpas am Schießstand nach Rennende disqualifiziert. Er hatte in Richtung Gewehrlauf gepustet, um einen Wassertropfen aus dem Ringkorn zu entfernen. Andreas Birnbacher hatte wegen einer Grippe seinen Oberhof-Start komplett absagen müssen. Der Weltcup geht am Sonntag mit dem Verfolgungsrennen zu Ende.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer