Mari Vartmann und Aaron Van Cleave qualifizierten sich knapp für das WM-Finale. Foto: How Hwee Young
Mari Vartmann und Aaron Van Cleave qualifizierten sich knapp für das WM-Finale. Foto: How Hwee Young

Mari Vartmann und Aaron Van Cleave qualifizierten sich knapp für das WM-Finale. Foto: How Hwee Young

dpa

Mari Vartmann und Aaron Van Cleave qualifizierten sich knapp für das WM-Finale. Foto: How Hwee Young

Shanghai (dpa) - Die Paarläufer Mari Vartmann und Aaron van Cleave aus Berlin haben das Finale der Weltmeisterschaften in Shanghai erreicht. Auf Rang 15 qualifizierten sie sich nach zwei Stürzen knapp für die Kür der besten 16 Paare am Donnerstag.

Die EM-Siebten beenden nach den Titelkämpfen ihre gemeinsame Laufbahn. Kurs auf den Titel nahmen vor 17 000 Zuschauern im ausverkauften Sports Oriental Center die Kanadier Meagan Duhamel/Eric Radford vor Pang Qing/Tong Jian und Sui Wenjing/Han Cong aus China. Zu einem bitteren Karriere-Ende kam es für die Eistänzer Nelli Zhiganshina/Alexander Gazsi. Wegen einer Magen-Darm-Grippe mussten sie den Start am Mittwoch absagen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer