Angelina Hübner 2011 im Trikot der Nationalmannschaft. Foto: FIVB
Angelina Hübner 2011 im Trikot der Nationalmannschaft. Foto: FIVB

Angelina Hübner 2011 im Trikot der Nationalmannschaft. Foto: FIVB

dpa

Angelina Hübner 2011 im Trikot der Nationalmannschaft. Foto: FIVB

Marmagen (dpa) - Deutschlands langjährige Vorzeige-Volleyballerin Angelina Hübner gibt ihr Comeback. Die 297-malige Nationalspielerin und neunmalige Volleyballerin des Jahres wird nach ihrer Babypause Aufsteiger SG Marmagen-Nettersheim punktuell bei Spielen in der 2. Bundesliga verstärken.

Die jungen Spielerinnen des Vereins aus dem Kreis Euskirchen sollen insbesondere von der Erfahrung der 34 Jahre alten früheren DVV-Spielführerin profitieren, teilte der Club mit. Die 2. Liga startet an diesem Wochenende.

Die Außenangreiferin, die unter ihrem Mädchennamen Grün zu einer Ausnahmespielerin reifte, hatte im April 2012 den Co-Trainer der deutschen Männer-Nationalmannschaft, Stefan Hübner, geheiratet. Vor ihrer Babypause hatte sie für Rabita Baku in Aserbaidschan gespielt. Ihr Mann trainiert künftig den Bundesligisten SVG Lüneburg.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer