Volleyball
Der Block steht. Foto: Grzegorz Michalowski

Der Block steht. Foto: Grzegorz Michalowski

dpa

Der Block steht. Foto: Grzegorz Michalowski

Kasan (dpa) - Der deutsche Volleyball-Meister Schweriner SC hat die Vorrunde in der Champions League mit einem überraschenden 3:0 (25:16, 25:17, 25:19)-Sieg beim russischen Titelträger Dinamo Kasan abgeschlossen.

Der Erfolg der Mecklenburgerinnen stand vor 1500 Zuschauern nach einer Spielzeit von 69 Minuten fest. Das Team von Trainer Teun Buijs hatte bereits das Hinspiel in Schwerin mit 3:2 für sich entschieden.

Wie Tabellenführer Kasan war auch der SSC bereits vor der Partie als Tabellenzweiter der Vorrundengruppe E für die Playoffs qualifiziert. Die Auslosung dafür findet am Donnerstag statt.

Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC haben sich mit einem Sieg aus der Champions League verabschiedet. Sie gewannen das letzte Gruppenspiel vor 2075 Zuschauern gegen das aserbaidschanische Team von Azerrail Baku mit 3:1 (26:24, 25:23, 15:25, 25:21). Bereits vor Spielbeginn war klar, dass es für beide Mannschaften um nichts mehr ging. Während für die DSC-Frauen das Aus schon nach der 0:3-Niederlage im polnischen Gornicza besiegelt war, hatte Gruppensieger Eczacibasi Istanbul sein letztes Gruppenspiel gegen die Polinnen mit 3:1 entschieden. Damit war Baku Platz zwei und das Erreichen der Playoff-Phase nicht mehr zu nehmen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer