Zalau (dpa) - Der VfB Friedrichshafen hat seine Chance auf den Achtelfinaleinzug in der Champions League gewahrt. Der deutsche Volleyball-Meister siegte beim Tabellenschlusslicht Remat Zalau ungefährdet mit 3:0 (25:23, 25:21, 25:21).

Der VfB muss sein letztes Gruppenspiel am 12. Januar gegen Trentino Volley unbedingt hoch gewinnen, um als bester Gruppendritter noch in die Playoffs einzuziehen.

Gegen die punktlosen Rumänen war nur der erste Satz richtig umkämpft. Friedrichshafen setzte sich aber vor etwa 1000 Zuschauern im Sala Sporturilor schließlich knapp durch. Im zweiten Durchgang führte der VfB schon souverän 23:15, ließ Zalau aber durch nachlassende Konzentration noch herankommen. Auch im dritten Satz gaben die klar führenden Deutschen noch unnötigerweise Punkte ab. Der letztendlich klare Sieg war aber nie ernsthaft gefährdet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer