Träumer
Bundestrainer Giovanni Guidetti (M) will mit seinen Volleyballerinnen nach London zu den Olympischen Spielen. Foto: Everett Kennedy Brown

Bundestrainer Giovanni Guidetti (M) will mit seinen Volleyballerinnen nach London zu den Olympischen Spielen. Foto: Everett Kennedy Brown

dpa

Bundestrainer Giovanni Guidetti (M) will mit seinen Volleyballerinnen nach London zu den Olympischen Spielen. Foto: Everett Kennedy Brown

Nagano (dpa) - Nach dem überraschenden zweiten Platz bei der EM haben die deutschen Volleyball-Frauen ihre Hoffnungen auf die Olympia-Teilnahme genährt.

Zum Auftakt des Weltcups in Japan, bei dem die ersten drei Tickets für London 2012 vergeben werden, gelang dem Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti gegen Afrikameister Kenia beim 3:0 (25:19, 25:14, 25:8) ein Pflichtsieg. Punktbeste Spielerinnen waren in Nagano Angelina Grün (11) und Margareta Kozuch (10).

Die deutschen Frauen müssen beim Weltcup in 14 Tagen elf Spiele absolvieren. Am Samstag folgt mit Südkorea ein erster Prüfstein, am Sonntag steht das Duell mit Olympiasieger und Turnier-Mitfavorit Brasilien an. Als Hauptkonkurrenten um einen der drei Plätze gelten neben Brasilien und den USA auch Europameister Serbien, Italien und China. Sollte die Qualifikation in Japan verpasst werden, haben die deutschen Frauen aber noch weitere Chancen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer