Vilsbiburg (dpa) - Die Frauen von Volleyball-Bundesligist Rote Raben Vilsbiburg stehen im diesjährigen CEV-Pokal vor dem Aus.

Die Niederbayerinnen unter Trainer Guillermo Gallardo verloren in der heimischen Ballsporthalle ihr Achtelfinal-Hinspiel gegen den russischen Club Dinamo Krasnodar mit 1:3 (25:27, 16:25, 26:24, 16:25). Gegen den Titelanwärter war der zweimalige deutsche Meister letztlich ohne Chance und musste die erwartete Niederlage hinnehmen.

Die Berlin Volleys haben ihr Viertelfinal-Hinspiel im CEV-Pokal ebenfalls verloren. Beim italienischen Vertreter Acqua Paradiso Monza unterlag der deutsche Volleyball-Vizemeister mit 0:3 (20:25, 12:25, 31:33). Es war für die Hauptstädter im fünften Saisonspiel in diesem Wettbewerb die erste Niederlage. Noch ist indes nichts verloren: Gewinnen die Berlin Volleys daheim das Rückspiel, egal in welcher Höhe, müsste direkt im Anschluss an das Spiel ein sogenannter «Golden Set» darüber entscheiden, wer ins Halbfinale einzieht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer